Beratungsbüros BY-CZ | Weiterentwicklung des bayerisch-tschechischen Grenzraums | Erster EUREGIO EGRENSIS Infotag in Marktredwitz

Erster EUREGIO EGRENSIS Infotag in Marktredwitz

dsc02667_bearb

Eine Fülle an Informationen zu den INTERREG-Förderprogrammen wurde den gut 40 Teilnehmern des ersten EUREGIO EGRENSIS Infotages am 23.05.17 präsentiert.

Der Fokus lag dabei zum einen auf Fördermöglichkeiten für grenzüberschreitende bayerisch-tschechische Projekte, welche bereits seit vielen Jahren zum Kerngeschäft der EUREGIO EGRENSIS AG Bayern gehören. Zum anderen standen Fördermöglichkeiten für transnationale Projekte, bei denen mehrere europäische Länder zusammenarbeiten, auf dem Programm – ein neuer Kompetenzbereich, den die Euregio mit der Einrichtung des Beratungsbüros Oberfranken, gefördert vom Bayerischen Staatministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, hinzugewonnen hat.

Als erster Referent stellte Geschäftsführer Harald Ehm die Euregio und ihre große Bandbreite an Aufgaben vor. Es folgte ein Vortrag des stellvertretenden Geschäftsführers Alexander Dietz, der über Fördermöglichkeiten für Klein- und Großprojekte im Rahmen von INTERREG A informierte. Den Förderprogrammen INTERREG B und INTERREG Europe und den damit verbundenen Chancen für Akteure aus der Region widmete sich Fördermittelberater Robert Jodlbauer.

Im Anschluss an ihre Vorträge standen alle drei Referenten für Fragen bereit. Auch die Pause und das an die Präsentationen anschließende Get-Together wurden zum Informationsaustausch und zum Netzwerken genutzt.

Der erste Infotag der EUREGIO EGRENSIS vermittelte nicht nur wertvolle Informationen, sondern er war auch ein gelungener Auftakt für die noch folgenden Veranstaltungen im Rahmen der EUREGIO EGRENSIS Infotage am 20.06.17 und am 18.07.17 (mehr Informationen dazu unter: http://www.euregio-egrensis.de/-23-05-17–EUREGIO-EGRENSIS-Infotage.htm).

dsc02672_bearbdsc02696_bearbdsc02767_bearb

Werkzeuge für die digitale ProduktionIII. Bayerisch – Böhmischer Mittelstandskongress – Einladung