Beratungsbüros BY-CZ | Weiterentwicklung des bayerisch-tschechischen Grenzraums | Werkzeuge für die digitale Produktion

Werkzeuge für die digitale Produktion

fachforum-cham

Die globalisierten Märkte fordern in immer kürzer werdenden Zyklen neue und individualisierte Produkte. Um die immer komplexer werdenden Produkt- und Produktionsentstehungsprozesse wirtschaftlich beherrschen zu können, sind neue Vorgehensweisen und Instrumente notwendig geworden. Dabei braucht die digitalisierte Produktion Werkzeuge, die so ist wie sie: schnell, direkt und flexibel. Die Welt der Daten ist immateriell, doch irgendwann müssen daraus Produkte werden, die man anfassen kann. Dafür ist der Laser das ideale Werkzeug. Sei es zur Beschriftung der Produkte, die das Kommunizieren im Netzwerk erst möglich macht, die flexible Bearbeitung von Bauteilen oder gar die vollkommene Umsetzung der Daten in Bauteile, das schichtweise Aufschmelzen von Bauteilen – die additive Fertigung. Bei der ganzheitlichen Planung neuer Produkte oder neuer Fertigungsprozesse nimmt der Einsatz digitaler Methoden weiterhin stark zu. Während bewährte Simulationstools mittlerweile funktionellsehr ausgereift sind, rücken die Benutzerfreundlichkeit und der Einsatz in anderen Bereichen neben der Planung/Entwicklung immer mehr in den Fokus: Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) bieten hier in Zukunft unglaubliche Möglichkeiten. Finden Sie auch für Ihr Unternehmen das passende Werkzeug für Ihr Digitalisierungsprojekt!

21. Juni 2017

12:00-19:00 Uhr

Technologiecampus Cham

12:00 Uhr Eintreffen der Gäste | Imbiss

13:00 Uhr Begrüßung Michael Zankl, Technologie- und Netzwerkmanager Bezirk Oberpfalz

13:15 Uhr „Automatisierungslösungen für die digitale Fabrik” Prof. Dr.-Ing. Peter Firsching, Wissenschaftlicher Leiter Technologie Campus Cham

DIGITALE PRODUKTION – EIN GANZHEITLICHER ANSATZ

13:45 Uhr „Industrie 4.0: Warum wir ohne einen ganzheitlichen Blick scheitern werden.” Philipp Ramin, Co-Founder & CEO Innovationszentrum für industrie 4.0

14:30 Uhr „Daten, Licht und das Werk der Zukunft” Jürgen Rumberger, Leiter Laserdivision Deutschland, Trumpf GmbH + Co. KG

15:15 Uhr Diskussionsrunde

15:30 Uhr Pause

DIGITALE PRODUKTION – SIMULATION

16:00 Uhr „Digitales Engineering – von der strukturierten Softwareerstellung zur virtuellen Inbetriebnahme” Gerhard Stich, Business Development Industrie 4.0, Heitec AG

16:30 Uhr „Dynamische Simulation – ein unersetzbares Entwicklungswerkzeug für mechatronische Systeme” Maximilian Apfelbeck, Leiter Softwareplanung Robotik Max Streicher GmbH & Co. KGaA 17:00 Uhr Diskussionsrunde

17:15 Uhr Pause

DIGITALE PRODUKTION – SMART FACTORY

17:45 Uhr Intelligente Automatisierung bei ABB Stotz-Kontakt Jens de Vries, Teamleiter E-Projektierung

18:15 Uhr „Digitale Produktion am Beispiel der B&R Smart Factory” Gunnar Gubisch, B&R Industrie-Elektronik GmbH

18:45 Uhr Diskussionsrunde

19:00 Uhr Get-together mit Imbiss mit Campusführung

Anmeldung unter: http://werkzeuge-digitale-produktion.mc-netz.de

Informationsveranstaltung zu den INTERREG-Förderprogrammen