Beratungsbüros BY-CZ | Weiterentwicklung des bayerisch-tschechischen Grenzraums | Werkzeuginnovationen mit additiver Fertigung

Werkzeuginnovationen mit additiver Fertigung

Foto: ZČU Plzeň

Die additive Fertigung bietet im Werkzeug- und Formenbau nicht nur die Möglichkeit, komplexe Einzelteile oder individualisierte Serienteile schnell, kosteneffizient und flexibel herstellen zu können, sondern auch erhebliche Produktivitätssteigerung beim Fräsen.

Diese Vorteile und Möglichkeiten wird Dr. Ing. Miroslav Zetek vom Forschungsinstitut RTI in Pilsen am Beispiel des preisgekrönten Fräskopf „Kraken“ vorstellen und über weitere Trends und Praxistauglichkeit additiv gefertigter Schneidwerkzeuge informieren.

Über die Praxiserfahrungen und die Produktivitäts- und Qualitätssteigerung bei der Herstellung von Formen und Gesenken in seinem Unternehmen berichtet Luboš Rozkošný, Geschäftsführer der Innomia a.s.

Veranstaltungsort:

Techmania Science Center

U Planetária 2969/1

301 00 Pilsen Tschechien

Programm herunterladen

Anmeldung

Branchentreff erstmals in Pilsen