Beratungsbüros BY-CZ | Weiterentwicklung des bayerisch-tschechischen Grenzraums | EUREGIO EGRENSIS Infotage 2018

EUREGIO EGRENSIS Infotage 2018

ee-infotag-1-2018

„Aktuelles zu den INTERREG-Programmen“ – so lautete der Titel des ersten Vortrags im Rahmen der Veranstaltungsreihe „EUREGIO EGRENSIS Infotage 2018“. Rund 30 Teilnehmer kamen am 21. Juni ins Egerland-Kulturhaus, um sich die aktuellsten Informationen zu den INTERREG-Förderprogrammen anzuhören.

Nach der Begrüßung durch die Euregio-Präsidentin, Dr. Birgit Seelbinder, gab Euregio-Geschäftsführer Harald Ehm einen Überblick über die INTERREG-Förderung allgemein im bayerisch-tschechischen Grenzraum und berichtete auch über erste Hinweise zur Förderperiode ab 2021.

Im weiteren Verlauf der Veranstaltung konzentrierte sich Alexander Dietz auf die Förderung von deutsch-tschechischen Begegnungen aus dem INTERREG-Programm Freistaat Bayern – Tschechische Republik 2014-2020. Er informierte v.a. über die Möglichkeiten und Kriterien der Finanzierung von Kleinprojekten aus dem Dispositionsfonds, den die Euregio eigenständig verwaltet.

Fördermittelberater Robert Jodlbauer berichtete schließlich über die Fördermöglichkeiten in den transnationalen Programmen INTERREG B Donauraum, Mitteleuropa, Nordwesteuropa sowie INTERREG EUROPE. Vor allem die konkreten Projektbeispiele verdeutlichten den Teilnehmern Sinn und Zweck dieser komplexen Programme. Mehr Informationen zu den EUREGIO EGRENSIS Infotagen

4. RegionalforumBeratungsbüro präsentiert sich beim Forum Elektrotechnik in Pilsen