Beratungsbüros BY-CZ | Weiterentwicklung des bayerisch-tschechischen Grenzraums | Wirtschaft und Wissenschaft im Austausch – Neues Netzwerk für 3D-Druck entstanden

Wirtschaft und Wissenschaft im Austausch - Neues Netzwerk für 3D-Druck entstanden

Reger Austausch zur Zukunftstechnologie 3D-Druck in der Stadthalle Cham

Knapp 40 Vertreter von Unternehmen und Hochschulen aus Ostbayern kamen am 8. Oktober 2018 in der neuen Stadthalle in Cham zusammen, um sich zu einem Netzwerk für additive Fertigung (3D-Druck) zusammenzuschließen. „Viele Akteure in Ostbayern beschäftigen sich bereits mit additiver Fertigung. Jetzt sollen hier die Kompetenzen gebündelt und gemeinsame Projekte erarbeitet werden“, so Michael Zankl, Technologie- und Netzwerkmanager beim Bezirk Oberpfalz.

Viele Unternehmen aus der Region nutzen den 3D-Druck bereits und schätzen ihn als schnelle und wirtschaftliche Methode im Prototypenbau. Doch auch in der Serienproduktion setzt sich die Technologie, bei der Material Schicht für Schicht bis zum fertigen Bauteil aufgetragen wird, mehr und mehr durch und verdrängt bei Kleinserien sogar die traditionellen Fertigungsverfahren.

Um bei dieser Zukunftstechnologie auf dem aktuellsten Stand zu bleiben und um selbst wegweisende Akzente zu setzen, lud der Netzwerkmanager des Beratungsbüros Cham relevante Akteure im ostbayerischen Raum zu einem Treffen in die Stadthalle ein. In Zusammenarbeit mit der Digitalen Gründerinitiative Oberpfalz, dem Digitalen Gründerzentrum Cham und dem Hochschulverbund TRIO wurde methodisch strukturiert der Austausch zwischen den Unternehmen und den Forschenden vorangetrieben. Zunächst bauten die Teilnehmenden auf dem „Chamer Marktplatz“ Kontakt zueinander auf, bevor sie anschließend miteinander in kleinen Arbeitsgruppen gemeinsame Ziele sowie die künftige Strategie des Netzwerks erarbeiteten.

„Sehr strukturiert“, „Freue mich auf die nächste Sitzung“, „Super moderiert“ und der nach wie vor „direkte Austausch von Menschen“ abseits der digitalen Medien waren das durchweg positive Feedback zur Veranstaltung. „Ziel dieses und der nächsten Treffen ist der Aufbau einer Plattform für den Wissens- und Technologietransfer rund um den 3D-Druck sowie die dauerhafte Vernetzung von Unternehmen und Forschenden“, so Zankl. Interessierte können sich jederzeit beim Beratungsbüro in Cham über die Initiative informieren.
Kontakt: Michael Zankl, Beratungsbüro Oberpfalz, Büro Cham, Telefon: 09971 – 99 67 342, michael.zankl@bezirk-oberpfalz.de

Begrüßung der Unternehmen und Hochschulvertreter durch Technologie- und Netzwerkmanager Michael Zankl

Begrüßung der Unternehmen und Hochschulvertreter durch Technologie- und Netzwerkmanager Michael Zankl

 

Reger Austausch zur Zukunftstechnologie 3D-Druck in der Stadthalle Cham

Reger Austausch zur Zukunftstechnologie 3D-Druck in der Stadthalle Cham

 

Infoveranstaltung INTERREG Donauraum am 10.10.20182. Bayerisch-Tschechische Unternehmensbörse