Beratungsbüros BY-CZ | Weiterentwicklung des bayerisch-tschechischen Grenzraums | Ausstellung „Innovative Oberpfalz“ in Cham zu sehen

Ausstellung „Innovative Oberpfalz“ in Cham zu sehen

_dscf3979_1

Nach Stationen in Nabburg und Regensburg ist die Ausstellung „Innovative Oberpfalz – Mit Technologieförderprogrammen zum Erfolg“ momentan im Foyer des Technologie Campus in Cham zu sehen. Sie stellt zehn Oberpfälzer Unternehmen, ihre neuartigen Produkte und bewegenden Ideen vor. Bei einem Pressetermin vor Ort am 05.07.2018 informierte Bezirkstagspräsident Franz Löffler über das Projekt, das vom Beratungsbüro Oberpfalz initiiert wurde. Die Firmenportraits entstammen der gleichlautenden Broschüre. Diese soll die Vielfalt von Förderprogrammen bekannter machen und über die Serviceleistungen des Beratungsbüros informieren.

Löffler dankte den Unternehmen in der Region für ihren Mut und Innovationsgeist. Mit neuen Produktentwicklungen leisteten sie einen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit und hohen Wertschöpfung in der Oberpfalz. Dies unterstrich auch Matthias Moritz, Geschäftsführer der MEKmedia GmbH aus Furth im Wald. Das Unternehmen mit 25 Mitarbeitern entwickelt TV-Apps für große Marken. Moritz erläuterte den Anwesenden, wie die Firma ein komplexes Förderprojekt umgesetzt hat. „Die Zusammenarbeit mit der Universität Regensburg und auch die Unterstützung des Beratungsbüros haben uns sehr geholfen“, so Moritz. Oftmals schrecken Mittelständler aber vor dem bürokratischen Aufwand zurück, der mit Antragstellung und Abrechnung verbunden sind. Hier helfen die Technologie- und Netzwerkmanager des Beratungsbüros Oberpfalz weiter. Von Cham und Weiden aus bieten Michael Zankl und Lucie Valentová kostenlos Informationen zu Förderprogrammen, Begleitung von Anträgen und Entwicklungsvorhaben sowie Unterstützung bei der Suche nach Kooperationspartnern. Dabei nutzen sie regionale Netzwerke und Schnittstellen, wie beispielsweise zum Technologie Campus in Cham. Dessen wissenschaftliche Mitarbeiterin Ann-Marie Kaufmann erläuterte anhand von Projektbeispielen die Zusammenarbeit zwischen Hochschule und Industrie. Die Ausstellung „Innovative Oberpfalz“ ist bis Anfang Oktober im Foyer zu sehen. Danach soll sie in der nördlichen Oberpfalz gezeigt werden.

Weitere Informationen zum Projekt „Innovative Oberpfalz“ – Online-Version der Broschüre und begleitende Kurzvideos

 

Foto: Markus Meinke (Bezirk Oberpfalz), Ann-Marie Kaufmann (TC Cham), Valentin Lohmüller (Universität Regensburg), Bezirkstagspräsident Franz Löffler, Matthias Moritz (MEKmedia GmbH), Michael Zankl, Lucie Valentová und Maika Victor-Ustohal (Beratungsbüro / Bezirk Oberpfalz) beim Pressegespräch in Cham.

Presse-Echo:

Damit Ideen ein Erfolg werden – Bezirkstagspräsident Löffler stellte eine neue Broschüre zur Förderung innovativer Unternehmen in der Oberpfalz vor (Bayerwald-Echo vom 06.07.18)

Bahn frei für Innovationen – Beratungsbüro Oberpfalz hilft Unternehmen, an Fördergelder und Partner zu kommen (Chamer Zeitung vom 06.07.18)

Beratungsbüro präsentiert sich beim Forum Elektrotechnik in Pilsen